cultural-heritage-and-multilateralism2020.com

Die Ursprünge der Sphinx

VERÖFFENTLICHUNGSDATUM 05.03.2019
DATEIGRÖSSE 5,57
ISBN 3956522664
SPRACHE DEUTSCH
AUTORIN/AUTORIN
FORMAT: PDF EPUB MOBI
PREIS: KOSTENLOS

Möchten Sie das Buch lesen? Die Ursprünge der Sphinx im PDF-Format? Gute Wahl! Dieses Buch wurde vom Autor geschrieben . Lesen Die Ursprünge der Sphinx Online ist jetzt so einfach!

HERUNTERLADEN ONLINE LESEN

Alle Bücher, die Sie von uns lesen und herunterladen

Klappentext zu „Die Ursprünge der Sphinx “Kein anderes Denkmal der Welt verkörpert ein solches Geheimnis wie die Große Sphinx von Gizeh. Sie hat das raue Klima Ägyptens über Tausende von Jahren überlebt und wird noch lange nach dem Verschwinden unserer eigenen Zivilisation bestehen bleiben. Nach der orthodoxen Ägyptologie wurde die Sphinx um 2500 v. Chr. als Denkmal für den Pharao Khafre (Chephren) errichtet. Doch für diese "Tatsache" gibt es kaum Beweise. Wann wurde die Sphinx wirklich gebaut und vor allem warum?In dieser provokanten Zusammenarbeit zweier ägyptologischer Außenseiter, Dr. Robert M. Schoch und Robert Bauval, verbinden sich ihre Jahrzehnte langen Forschungen, um zu zeigen, dass die Sphinx Tausende von Jahren älter ist als die herkömmliche ägyptologische Zeitlinie besagt und von einer längst vergessenen vorpharaonischen Zivilisation erbaut wurde.Sie untersuchen die bekannte Geschichte der Sphinx und vergleichen das, was Ägyptologen behaupten, mit prominenten historischen Berichten und neuen Forschungen, einschließlich Aktualisierungen von Schochs geologischer Wasserverwitterungsforschung und der Neuanalyse seismischer Studien.Aufbauend auf Bauvals Orion-Korrelationstheorie untersuchen sie die archäoastronomischen Ausrichtungen der Monumente des Gizehplateaus und zeigen, wie die Pyramiden und die Sphinx in Ausrichtung zu den Sternbildern Orion und Löwe gebaut wurden.Sie analysieren die Beweise für eine wesentlich ältere Bauphase in Gizeh und die Restaurierung und Rekonstruktion der Sphinx während der Ära des Alten Reiches und behaupten, dass die Sphinx zuerst von einer fortgeschrittenen vorpharaonischen Zivilisation gebaut wurde, die vor ca. 12.000 Jahren auf dem Gizehplateau existierte, zeitgleich mit dem anspruchsvollen Göbekli Tepe Komplex.Die Autoren untersuchen, wie die Denkmäler in Gizeh an "Zep Tepi" erinnern, das legendäre Goldene Zeitalter, das - wie hier dargelegt wird - eine tatsächliche historische Zeitspanne von etwa 10.500 v. Chr. bis 9700 v. Chr. war.Während uns... mehr Schoch und Bauval näher an das Verständnis des wahren Bau-Zeitalters und Zweckes der Großen Sphinx heranführen, legen sie Beweise für eine frühe Hochkultur vor, die das Vorhandensein der Sphinx vor dem Ende der letzten Eiszeit bezeugt.... weniger

...ch dank des veränderten Lichteinfalls wieder zu öffnen ... Geheimnis der rumänischen Sphinx ... . Dieser Sphinx ist als Symbol und Mahnmal einen weiten Weg mit der Menschheit gegangen. Sein mächtiger Löwenkörper mit dem ... Seitdem die französischen Soldaten, mit Napoleon Bonaparte an der Spitze, die große Sphinx von Ägypten im Jahre 1798 wiederentdeckten, ist dieses Denkmal ein Objekt der Faszination. Wie bei ... Ich kann dieses Buch uneingeschränkt empfehlen. Wer mehr über die Ursprünge der menschlichen Zivilia ... Die Ursprünge der Sphinx: Himmlische Wächterin der vor-pharaonischen ... ... . Wer mehr über die Ursprünge der menschlichen Ziviliastion erfahren will und was diese so aprupt beendet haben könnte, kommt an diesem Buch nicht vorbei. Wer Effekthascherei, Alien- und Atlantisthesen sucht, wird in Forgotten Civilisations nicht fündig. Weiterhin liege im Inneren des Sphinx der Pharao Menes begraben, der erste König Ägyptens, über den schriftliche Hinweise existieren. Er habe sich selbst zum Gott gemacht und die riesige Sphinx-Figur erbaut. Während der Sphinx aus dem natürlichen Felsen herausgehauen sei, befänden sich im Inneren der Figur „... Sphinx beruht auf einer Mutation des Gens krt71 (Keratin). Dieselbe Mutation führt zu einem anderen Phänotyp, dem Devon Rex. Diese Rasse ist kurzhaarig mit welligem Fell. Es liegt daher ein Polymorphismus des Gens vor (siehe auch: Phänotypische Variation#Variationen innerhalb einer Art und zwischen verschiedenen Arten). Bisher bist Du überhaupt nicht auf meine These eingegangen, dass der Felsen, aus dem der Sphinx herausgehauen wurde schon in seinem Ursprung sehr porös war. Möglicherweise hatte der vorgefundene Felsen eine Form (Skizze), die schon einen Löwenkörper erahnen ließ und man musste den Körper gar nicht mehr sehr aufwendig bearbeiten. Dann ... Der Sphinx von Giza I. Zwischen Alter und Bedeutung. In Ägypten sind Sphingen in der Regel maskulin (LAK, S. 423f.), so daß es eigentlich der Sphinx heißt, auch wenn man sich daran nicht immer oder praktisch gar nicht hält. Bei Hesiod ist die Sphinx ein geflügelter Löwenkörper mit dem Kopf eines Mädchens. Diese Sphinx hat ihren Ursprung ... Das Rätsel unter der rumänischen Sphinx. Dass es mehr Dinge gibt, als sich unsere Schulweisheit träumen lässt, entdeckte im Jahre 2003 auch ein amerikanischer Spionagesatellit. Mitten im Innern einer rumänischen Bergkette spürte dieser eine riesige domförmige Halle auf. Was das Team aus rumänischen und amerikanischen Wissenschaftlern ... Nach der orthodoxen Ägyptologie wurde die Sphinx um 2500 v. Chr. als Denkmal für den Pharao Khafre … Weiterlesen … Die Ursprünge der Sphinx: Himmlische Wächterin der vor-pharaonischen Zivilisation...