cultural-heritage-and-multilateralism2020.com

Epiktet: Über die Kunst der inneren Freiheit - Epiktet

VERÖFFENTLICHUNGSDATUM 21.08.2019
DATEIGRÖSSE 3,65
ISBN 3959721870
SPRACHE DEUTSCH
AUTORIN/AUTORIN Epiktet
FORMAT: PDF EPUB MOBI
PREIS: KOSTENLOS

Möchten Sie das Buch lesen? Epiktet: Über die Kunst der inneren Freiheit im PDF-Format? Gute Wahl! Dieses Buch wurde vom Autor geschrieben Epiktet. Lesen Epiktet: Über die Kunst der inneren Freiheit Online ist jetzt so einfach!

HERUNTERLADEN ONLINE LESEN

Das beste Epiktet: Über die Kunst der inneren Freiheit PDF, das Sie hier finden

Klappentext zu „Epiktet: Über die Kunst der inneren Freiheit “Als Sklave geboren, war für Epiktet (55 - 135 n. Chr.) Freiheit ein lebenswichtiger Wert. Dabei sah er geistige Freiheit als fundamental an, da sie Menschen überall frei sein lässt, sogar im Gefängnis. Er definiert Freiheit nicht als Menschenrecht oder politische Forderung, sondern als einen ethischen Wert, den wir uns nur selbst erarbeiten können. Indem das Buch die griechischen Originaltexte der neuen Übersetzung gegenüberstellt, wird die Bedeutung und Aktualität, die der Freiheitsbegriff in der Lehre der Stoa heute noch besitzt, besonders herausgestellt.Eine brandaktuelle neue Ausgabe von Epiktets berühmtem Buch über die Stoa: Encheiridion (Anleitung zum glücklichen Leben) sowie einer Auswahl seiner Unterredungen- von einem der führenden Experten der Philosophie der Stoa.Eine brandaktuelle neue Ausgabe von Epiktets berühmtem Buch über die Stoa: Encheiridion (Anleitung zum glücklichen Leben) sowie einer Auswahl seiner Unterredungen- von einem der führenden Experten der Philosophie der Stoa.Eine brandaktuelle neue Ausgabe von Epiktets berühmtem Buch über die Stoa: Encheiridion (Anleitung zum glücklichen Leben) sowie einer Auswahl seiner Unterredungen- von einem der führenden Experten der Philosophie der Stoa.

...r ein Leben nach der Stoa. von A. A. Long und Nicole Hölsken | 21 ... Epiktet: Über die Kunst der inneren Freiheit - Alte Weisheiten für ein ... ... . August 2019. Gebundenes Buch 14,99 € 14,99 € Lieferung bis Dienstag, 1. Oktober. GRATIS Versand durch Amazon. Andere ... Dabei sah er geistige Freiheit als - eBook kaufen Epiktet: Über die Kunst der inneren Freiheit - Alte Weisheiten für ein Leben nach der Stoa von A. A. Long, Nicole Hölsken - PDF eBook kaufen | Ebooks Philosophiegeschichte - Ethik Epiktet fasst die Freiheit als ein Leben im Einklang mit der Natur auf, als Bestrebung, sich selbst zu besitzen und zu beherrschen, ein Weltbürger zu werden und ausschließlich stets das zu begehren, was man auch sicher bekommen kann. A. A. Long ist emeritierter Professor für Klassische Philologie ... Epiktet: Über die Kunst der inneren Freiheit: Alte Weisheiten für ein ... ... . A. A. Long ist emeritierter Professor für Klassische Philologie und Professor für Philosophie an der University of California, Berkeley. Epiktet: Über die Kunst der inneren Freiheit Alte Weisheiten für ein Leben nach der Stoa. EPUB-ebook in deutsch (mit social DRM) Als Sklave geboren, war für Epiktet (55 - 135 n. Chr.) Freiheit ein lebenswichtiger Wert. Dabei sah er geistige Freiheit ... Er definiert Freiheit nicht als Menschenrecht oder politische Forderung, sondern als einen ethischen Wert, den wir uns nur selbst erarbeiten können. Indem das Buch die griechischen Originaltexte der neuen Übersetzung gegenüberstellt, wird die Bedeutung und Aktualität, die der Freiheitsbegriff in der Lehre der Stoa heute noch besitzt, besonders herausgestellt. Epiktet: Über die Kunst der inneren Freiheit : Als Sklave geboren, war für Epiktet (55 - 135 n. Chr.) Freiheit ein lebenswichtiger Wert. Dabei sah er geistige Freiheit als fundamental an, da sie Menschen überall frei sein lässt, sogar im Gefängnis. Er definiert Freiheit nicht als Menschenrecht oder politische Forderung, sondern als einen ... Für Epiktet (50- ca. 125 n.Chr), Philosoph der späteren Stoa, stellt innere Freiheit die entscheidene Voraussetzung für die Abwesenheit von empfundenem Unglück dar. Zu dieser Freiheit führe nur ein Weg, nämlich die konsequente Unterscheidung von Beeinflussbarem und Nichtbeeinflussbarem und darauf aufbauend die Verachtung derjenigen Dinge, die sich nicht in unserer Gewalt befinden. Eine andere Auffassung hatte sie vorher in der ebenfalls nach ihrem Tod herausgegebenen Vorlesung aus dem Jahr 1965 Über das Böse vertreten: Die Frage des Willens sei der antiken Philosophie gän...